Haustechnik und Bewohnersicherheit

Schon während der Bauplanung 1986/87 wurde auf zukunftsfähige Haustechnik und langfristiges Design mehr Wert gelegt als auf damalige Modetrends.

Damit verfügt der Oberhof auch heute über einen hohen Haustechnikstand und stilvoll-komfortablen Ausbau:

  • zentraler Technikraum zugänglich ab Eingangshalle für die Wartung der Wärme-/Wasser-/Elektro- und Kommunikationssysteme
  • Fernwärmeanschluss für Heizung und Warmwasser-Erwärmung,  umweltschonend ab städtischem Wärmeverbund
  • individuelle Einzelraum-Temperaturregelung für ganz verschiedene Wärmebedarfsansprüche der Bewohner mittels Wochenprogrammeinstellung an der Peripherie-Einheit in den Wohnungen und Geschäften
  • externe Fernablesung von Heizkostenverteiler und Warmwasserverbrauch der Wohnungen und Geschäfte
  • zusätzliche elektrische Notfall-Überbrückung für die zentrale Warmwassererwärmung
  • Zentralheizungs-unabhängiger elektrischer Handtuchradiator in je einem Nassraum jeder Wohnung
  • Schwedenofen in allen 2- bis 5 ½-Zi-Wohnungen für gemütliche Wärme, unter Umständen auch als Überbrückungsheizung
  • vertikale Warmwasserzirkulation pro Hausteil für kurze Wartezeit in den oberen Geschossen
  • zentrale Trinkwasseraufbereitung (Kalkregulierung)
  • zwei unabhängige Kommunikationssysteme: Kabel-TV (SASAG) und Swisscom-Hausinstallation
  • automatische Haustüröffnung, auf Wunsch Handsender, auch für Tiefgaragetor gegenüber
  • Möglichkeit, die Wohnungssonnerie der automatischen Haustüre auf Mietertelefon aufzuschalten
  • Rauchwarn-Anlage in den allgemeinen Räumen und allen Wohnungseingängen
  • Handfeuerlöscher auf jedem Stockwerk-Treppenpodest – auch bei Wohnungsnotfällen verfügbar
  • Treppenhausbeleuchtung mit Bewegungsmeldern und LED-Leuchten sowie unabhängige Notbeleuchtung
  • Blitzschutzanlage als Selbstverständlichkeit
  • obligatorische und auch freiwillige technische Sicherheitskontrollen werden gewissenhaft durchgeführt und entsprechende Massnahmen umgehend realisiert, u. a. für die Bereiche Aufzugsanlage, Elektroanlagen, Brandverhütung, Unfallverhütung / Fallschutz